Jufo-Gewinnerinnen shooten für Werbekampagne

Ein ganz besonders aufregender Adventssonntag liegt hinter Anna Scharr und Thea Riebe aus Rostock. Im Gartenfachmarkt Grönfingers avancierten die beiden erfolgreichen Forscherinnen für einen Tag zu gefragten Fotomodellen. Für die Anfang des kommenden Jahres geplante Werbekampagne der WEMAG präsentierten die beiden vor den Augen des Fotografen noch einmal ihr preisgekröntes Jugend forscht Projekt.

Wer versteckt sich denn im Grönfingers-Fachmarkt zwischen den Blumen?
Wer versteckt sich denn im Grönfingers-Fachmarkt zwischen den Blumen?


Akupunktur bei Pflanzen?

Für den Fachbereich Biologie stellten Anna und Thea im März ihr Projekt „Akupunktur bei Pflanzen“ auf dem Landeswettbewerb Jugend forscht erstmals der Öffentlichkeit sowie einer Fachjury vor. Dort zeigten sie, dass Akupunktur auch bei Pflanzen eine positive Wirkung zeigt. Sie stellten fest, dass die Pflanzen nach dem Einsatz von Nadeln größer und widerstandsfähiger wurden und mehr Blüten bekamen. Die zweijährige Forschungsarbeit zahlte sich aus und die beiden Erstplatzierten durften im Mai mit ihrer Arbeit beim Bundeswettbewerb in Osnabrück antreten. Dort wurden sie mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Auch nach Jugend forscht setzen die Beiden ihre Erfolgsgeschichte fort. Mittlerweile hat Anna ihr Medizinstudium an der Charité in Berlin aufgenommen, Thea studiert Politikwissenschaften in Rostock.

Werbung für noch mehr Interesse an Jugend Forscht

Als Ökostromversorger wird die WEMAG im kommenden Jahr bereits zum 20. Mal die Patenschaft für den Landeswettbewerb Jugend forscht in Mecklenburg-Vorpommern übernehmen. Mit diesem Engagement bietet die WEMAG nicht nur jungen Forschern eine Plattform, ihre Ergebnisse zu präsentieren, sondern gibt durch die Paten- und Partnerschaft Hilfe und Anregung für ihre weitere Entwicklung.

Um bei den Forschern von Morgen noch mehr Interesse für den kommenden Landeswettbewerb zu wecken und dieses wichtige Engagement in der Region zu unterstreichen, möchte die WEMAG den Wettbewerb mit einer Werbekampage unterstützen. Für dieses Vorhaben wollte die WEMAG natürlich „echte“ Teilnehmer gewinnen. Die perfekten Sympathieträger fand die WEMAG in den erfolgreichen Forscherinnen Anna und Thea. Außerdem passt ihr Projekt sehr gut zum ökologischen Engagement des Energieversorgers. Auch Anna und Thea waren sofort Feuer und Flamme für die Fotoaktion und hatten während des aufregenden Tages eine Menge Spaß als Models.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.