Anmeldeschluss am 30. November!

Noch bis zum 30. November können Nachwuchgsforscher aus Mecklepomm Arbeiten für den Landeswettbewerb einreichen. Für die Anmeldung ist es zunächst ausreichend, das Forschungsthema festzulegen. Die Forschungsarbeit muss bis Anfang Januar 2011 eingereicht werden und sich mit einem Thema aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik beschäftigen. Zugelassen sind Forscherinnen, Forscher oder Teams bis zum 21. Lebensjahr.

Der Landeswettbewerb in Mecklenburg-Vorpommern findet wieder bei der Schweriner WEMAG am 30. und 31. März 2011 statt. Hier werden die jungen Forscher Ihre Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit präsentieren. Die besten Jugendforscher qualifizieren sich für das Bundesfinale im Mai. Mit ihrem Engagement bietet die WEMAG AG nicht nur jungen Forschern eine Plattform, ihre Ergebnisse zu präsentieren, sondern gibt durch die Paten- und Partnerschaft Hilfe und Anregung für die weitere Entwicklung der jungendlichen Forscher.

„Ich hoffe, dass sich in dieser Wettbewerbsrunde die Jugendlichen wieder so zahlreich mit ihren Projekten beteiligen, wie im vergangenen Jahr“, äußerte Landeswettbewerbsleiter Dr. Frank Mehlhaff. Zum vorherigen Landeswettbewerb hatten die Jugendlichen 65 Projekte angemeldet, die Mehrzahl der Teilnehmer kam dabei aus Rostock. „Ich würde mir wünschen, dass sich mehr Schulen aus Vorpommern oder der Landeshauptstadt an jugend forscht beteiligen würden“, wirbt Mehlhaff für den Wettbewerb. Mit dem Patenunternehmen WEMAG ist dazu ein Förderpreis in Planung, den Schulen für eine erstmalige Teilnahme am Nachwuchswettbewerb erhalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.