Jetzt aber schnell: Anmeldefrist läuft ab

Wer im kommenden Jahr bei „Jugend forscht“ dabei sein möchte, muss sich jetzt etwas beeilen! Innerhalb der nächsten 14 Tage sollten Jungforscherinnen und Jungforscher bis 21 Jahre ihre Projekte anmelden – am 30. November endet die Einreichungsfrist. Für die Anmeldung zum Wettbewerb reicht es aber zunächst aus, wenn die Wissenschaftsnachwuchs sein Forschungsthema festlegt. Es kann frei gewählt werden, muss aber in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik stehen zur Auswahl. Jugendliche ab 15 Jahre starten in der Sparte „Jugend forscht“, Schülerinnen und Schüler ab Klasse 4 in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“.

Bis Anfang Januar 2013 kann dann in der Schule oder zu Hause geforscht und experimentiert werden. Erst danach müssen die Teilnehmer ihre schriftliche Arbeit einreichen. Der 23. Jufo-Landeswettbewerb findet dann am 19. und 20. März 2013 in Rostock statt. Veranstalter sind wieder die WEMAG und die Stadtwerke Rostock. Zwei Tage lang werden die Nachwuchswissenschaftler beim Landeswettbewerb ihre Arbeiten verschiedenen Fachjurys und der Öffentlichkeit vorstellen. Die Erstplatzierten in den jeweiligen Fachebieten werden zum „Jugend forscht“-Finale nach Leverkusen geschickt.

Das Finale des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“ steht unter dem Motto „Deine Idee lässt Dich nicht mehr los?“ und findet vom 30. Mai bis 02. Juni 2013 in der Leverkusener Bay-Arena statt.

Ihr könnt diesen Artikel gerne in sozialen Netzwerken, wie Google+ teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.